Investitionsrechnung und Investitionsrechnungsverfahren

Aktivierungspflichtige bzw. -fähige Investitionen können in Sachinvestitionen in das Anlagevermögen (Maschine), Sachinvestitionen in das Umlaufvermögen (Vorräte), Finanzinvestitionen in das Anlagevermögen (Beteiligungen), Finanzinvestitionen in das Umlaufvermögen (Wertpapiere) und Investitionen in immaterielle Wirtschaftsgüter (Firmenwert) unterschieden werden. Bei den folgenden Betrachtungen werden soweit nicht anders definiert Anlageinvestitionen zugrunde gelegt. Jeder Investition haftet ein Risiko an, da für die heute getätigten Investitionen Einnahmen in der unvorhersehbaren Zukunft erwartet werden. Den verschiedenen Investitionsrechnungsverfahren können somit lediglich prognostizierte Werte zugrunde liegen, deren Unsicherheit mit dem Planunshorizont zunimmt.
 
Wer sich für wertstabile Investitionen interessiert, entscheidet sich z. B. für den Kauf von Gewerbeimmobilien. Wer Gewerbeimmobilien Köln, Hamburg, München, Berlin sucht (also in Großstädten) muss berücksichtigen, dass solch renomierte Lagen auch nicht unbedingt günstig zu haben sind. Man sollte daher vor der Kaufentscheidung überprüfen, ob es sich bei der ausgewählten Immobilie um ein Objekt handelt, das voraussichtlich eine attraktive Rendite erzielen wird. Vor allem die Lage der Gewerbeimmobilie ist entscheidend dafür, ob sie gewinnbringend vermietet oder verpachtet werden kann. Es ist sinnvoll, im Vorfeld eine ausführliche Kalkulation bezüglich der Rentabilität der Immobilie durchzuführen.

Bei der Entscheidungsfindung für eine Investition können folgende Fragen aufkommen:

  • Ist eine Investition vorteilhaft? - Ja oder Nein?
  • Welche der verschiedenen Investitionsalternativen soll gewählt werden, ist günstiger?
  • Wann soll die alte Anlage durch eine Neuinvestition ersetzt werden? Optimaler Ersatzzeitpunkt.
  • Welche Nutzungsdauer muss der Anlage unterstellt werden?

Zur Beurteilung einzelner Investitionsobjekte stehen die folgenden Investitionsrechnungverfahren zur Verfügung:

Statische Investitionsrechnungsverfahren: Dynamische Investitionsrechnungsverfahren:
   Kostenvergleichsrechnung    Kapitalwertmethode
   Gewinnvergleichsrechnung    Interne Zinsfußmethode
   Rentabilitätsrechnung    Annuitätenmethode
   Statische Amortisationsrechnung    Dynamische Amortisationsrechnung

Zu den Berechnungen und den verwendeten Formeln beachten Sie bitte auch die Definitionen und Prämissen.

© 2001/2017 ControllerSpielwiese.de powered by Joachim Becker WebSolutions
Gerne können Sie bei uns werben.